Konzert in der Kirche

Am Sonntag gab der Musikverein Lutzenberg ein ­besonderes Konzert in der evangelischen Kirche Buechen.
Die Musikanten hatten während vielen Wochen intensiv auf dieses Konzert hingeprobt und erfreuten das grosse Publikum mit Musik von «Halleluja» über «Verdi» bis hin zum Marsch «Wiener Schwalben». Durch das Programm führte charmant und gekonnt Marina Breu.Mit zwei ruhigen, getragenen und klangvollen Musikstücken, «Stella» und «Gebet zur Wandlung», wurde das Konzert unter der Leitung von Dirigent Walter Rütsche eröffnet. Danach erfreute der MV die Konzertbesucher mit der weltberühmten Melodie «Halleluja» von Leonard Cohen. Die Gesangsparts wurden durch einzelne Registersoli glanzvoll dargeboten, was das Publikum mit viel Applaus verdankte.Danach folgte der Höhepunkt mit dem Stück «Verdi», das gespickt war mit vielen bekannten Melodien, die ins Ohr und ins Herz gingen. Ein Dank gebührt der Notenspenderin Monica Widmer für dieses Musikstück.

«Das etwas andere Konzert in der Kirche» der Musikanten des MV Lutzenberg begann mit dem beschwingten Marsch «Wiener Schwalben». Mit der lüpfigen Polka «Mein bester Freund» ging das Konzert dann langsam, aber sicher dem Ende entgegen.

Zum Schluss bat Marina Breu sowohl die Musikanten als auch die Besucher, auch im Hinblick auf die bevorstehenden Adventstage, doch jeden Tag einem Menschen ein Lächeln zu schenken, so wie «heute an diesem etwas besonderen Konzert». Es folgte das Stück «Souvenir», komponiert von Jean-Pierre Fleury. Das Publikum bedankte sich mit viel Applaus, was die Musikanten mit zwei mitreissenden Zugaben verdankten. (pd)

By |2018-01-17T15:21:34+00:0008 November 2017|