Das Präsidium als Teamarbeit

Home/Zeitungsberichte/Das Präsidium als Teamarbeit

Mit Freude präsentieren sich der neue Fähnrich Armin Crescente (links) und Ehrenmitglied Richard Sonderegger (rechts) mit Interims-Präsident Erwin Sonderegger dem Fotografen

 

Kürzlich trafen sich die Musikantinnen und Musikanten zur Behandlung der Jahresgeschäfte im Restaurant Blume. Man hielt Rückschau auf das vergangene Jahr und ehrte verdiente Mitglieder.

Nachdem sich die Musikantinnen und Musikanten aus der Restaurant-Küche mit einem vor­züglichen Essen verwöhnen lassen durften, wurde die 102. Hauptversammlung mit einem schmissigen Marsch eröffnet. Auf abwechslungsreiche Art warf ­Interims-Präsident Erwin Sonderegger einen Blick zurück auf das vergangene Vereinsjahr und gab der Freude darüber Ausdruck, dass die verschiedenen Auftritte der Musikanten, der gelungene Rundgang im Gemeindeteil Haufen-Brenden und der gemütliche Open-Air-Treff, die Mitwirkung am Feldgottesdienst und die traditionelle Abendunterhaltung seitens der Bevölkerung immer wieder lobende Anerkennung finden.

In einer Schweigeminute gedachte die Versammlung aber auch dem verstorbenen Ehrenmitglied Susi Sturzenegger.

Alle helfen bei den Vereinsarbeiten mit

Anschliessend präsentierte die langjährige Kassierin Karin Stäheli die Jahresrechnung und konnte ein positives Ergebnis vermelden. Erwartungsgemäss wurden Jahresbericht, Protokoll und Jahresrechnung unter bester Verdankung genehmigt. Wie das Traktandum «Wahlen» zeigte, bleibt anstelle eines ordentlichen Präsidenten weiterhin Erwin Sonderegger Ansprechpartner des Vereins, und nachdem sich die übrigen Vorstandsmitglieder bereit erklärten, die stets intensiveren Vereinsarbeiten wiederum aufzuteilen, versteht sich, dass die ganze Crew sowie die Rechnungsrevisorinnen und die weiteren Amtsinhaber wiederum mit Applaus bestätigt wurden. Für den nach acht Jahren zurückgetretenen Fähnrich Albert Schuppisser konnte Armin Crescente gewonnen werden. Besonders zu schätzen weiss die Musikantenschar, dass Dirigent Walter Rütsche dem kleinen Verein weiterhin die Treue hält. Sein Entgegenkommen wurde denn auch mit tosendem Applaus verdankt.

Jahresprogramm und Ehrungen

Im laufenden Vereinsjahr wartet auf die Musikantinnen und Musikanten wieder ein gerüttelt Mass an Arbeit, steht doch neben den üblichen Produktionen, Geburtstags-Ständchen und verschiedenen weiteren Auftritten am 5. November ein Konzert in der Kirche Buechen an. Mit Freude durfte der Musikverein Richard Sonderegger für seine 20-jährige Aktivmitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernennen und ihm als ­Anerkennung einen Geschenk-Gutschein überreichen. Belohnt wurden aber auch einige Mitglieder für fleissigen Probenbesuch, und einen besonderen Dank und ein Präsent durften Erwin Sonderegger für den grossen Einsatz zu Gunsten des Musikvereins und Hermann Rüesch für die mustergültige Registrierung und Verwaltung des Notenmaterials entgegennehmen. Danach wurde das gemütliche Beisammensein gepflegt.

2017-03-15T19:23:10+00:00 12.Mrz.2017|